Suche mit Schlüsselnummer

Auswahl nach Hersteller

Bitte Auto auswählen!

Wenn Sie ein Fahrzeug auswählen, können wir Ihnen eventuell weitere Artikel in dieser Kategorie anzeigen.

Filter schließen
 
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
HELLA Kappe, Arbeitsscheinwerfer

Artikelnummer: 8XS958336-021-HEL
HELLA - Ref.: 8XS 958 336-021

Artikeleigenschaften:

  • Höhe [mm]: 31,5
  • Breite [mm]: 44,3
  • Länge [mm]: 354,5
  • Farbe: transparent
  • Zulassungsart: nicht zulässig im Bereich der StVZO
  • Produktgruppe: Kappe, Arbeitsscheinwerfer
  • Ausstattungsvariante: LED Light Bar 350
21,53 € * 18%

17,65 €

Sofort versandfertig, Lieferzeit 1-2 Werktage

Menge

HELLA Kappe, Arbeitsscheinwerfer

Artikelnummer: 8XS958336-111-HEL
HELLA - Ref.: 8XS 958 336-111

Artikeleigenschaften:

  • Farbe: schwarz
  • Höhe [mm]: 31,5
  • Breite [mm]: 44,3
  • Länge [mm]: 354,5
  • Zulassungsart: nicht zulässig im Bereich der StVZO
  • Produktgruppe: Kappe, Arbeitsscheinwerfer
  • Ausstattungsvariante: LED Light Bar 350
28,24 € * 18%

23,16 €

Sofort versandfertig, Lieferzeit 1-2 Werktage

Menge

HELLA Kappe, Arbeitsscheinwerfer

Artikelnummer: 8XS958337-021-HEL
HELLA - Ref.: 8XS 958 337-021

Artikeleigenschaften:

  • Breite [mm]: 44,5
  • Höhe [mm]: 32
  • Länge [mm]: 473,5
  • Farbe: transparent
  • Zulassungsart: nicht zulässig im Bereich der StVZO
  • Produktgruppe: Kappe, Arbeitsscheinwerfer
  • Ausstattungsvariante: LED Light Bar 470
28,82 € * 18%

23,63 €

Sofort versandfertig, Lieferzeit 1-2 Werktage

Menge

HELLA Kappe, Arbeitsscheinwerfer

Artikelnummer: 8XS958337-111-HEL
HELLA - Ref.: 8XS 958 337-111

Artikeleigenschaften:

  • Breite [mm]: 44,5
  • Höhe [mm]: 32
  • Farbe: schwarz
  • Länge [mm]: 473,5
  • Zulassungsart: nicht zulässig im Bereich der StVZO
  • Produktgruppe: Kappe, Arbeitsscheinwerfer
  • Ausstattungsvariante: LED Light Bar 470
28,82 € * 18%

23,63 €

Sofort versandfertig, Lieferzeit 1-2 Werktage

Menge

HELLA Kappe, Arbeitsscheinwerfer

Artikelnummer: 8XS958336-031-HEL
HELLA - Ref.: 8XS 958 336-031

Artikeleigenschaften:

  • Farbe: gelb
  • Höhe [mm]: 31,5
  • Breite [mm]: 44,3
  • Länge [mm]: 354,5
  • Zulassungsart: nicht zulässig im Bereich der StVZO
  • Produktgruppe: Kappe, Arbeitsscheinwerfer
  • Ausstattungsvariante: LED Light Bar 350
28,24 € * 18%

23,16 €

Sofort versandfertig, Lieferzeit 1-2 Werktage

Menge

VALEO Suchscheinwerfer – CIBIE

Artikelnummer: 046152-VAL
Valeo - Ref.: 046152

Artikeleigenschaften:

  • Gewicht [kg]: 0,61
  • Produktgruppe: Suchscheinwerfer
89,70 € * 18%

73,55 €

Sofort versandfertig, Lieferzeit 1-2 Werktage

Menge

HELLA Kappe, Arbeitsscheinwerfer

Artikelnummer: 8XS958337-031-HEL
HELLA - Ref.: 8XS 958 337-031

Artikeleigenschaften:

  • Breite [mm]: 44,5
  • Höhe [mm]: 32
  • Länge [mm]: 473,5
  • Farbe: gelb-transparent
  • Zulassungsart: nicht zulässig im Bereich der StVZO
  • Produktgruppe: Kappe, Arbeitsscheinwerfer
  • Ausstattungsvariante: LED Light Bar 470
28,82 € * 18%

23,63 €

Sofort versandfertig, Lieferzeit 1-2 Werktage

Menge

OSRAM Innenraumleuchte – ONYX COPILOT

Artikelnummer: ONYX-USB-OSR
OSRAM - Ref.: ONYX-USB

Artikeleigenschaften:

  • Länge [mm]: 391
  • Montageart: gesteckt
  • Produktgruppe: Innenraumleuchte
  • Anschlusstechnik: usb
37,62 € * 18%

30,85 €

Sofort versandfertig, Lieferzeit 1-2 Werktage

Menge

HELLA Halter

Artikelnummer: 8HG096531-117-HEL
HELLA - Ref.: 8HG 096 531-117

Artikeleigenschaften:

  • Höhe [mm]: 126
  • Abstand der Befestigungsbohrungen [mm]: 90
  • Produktgruppe: Halter
  • nur in Verbindung mit: 8HG 006 294-021, 8HG 006 294-221
12,47 € * 18%

10,23 €

z. Zt. nicht Verfügbar, bei Verfügbarkeit Lieferzeit 1 Werktage

HELLA Halter

Artikelnummer: 8HG096531-137-HEL
HELLA - Ref.: 8HG 096 531-137

Artikeleigenschaften:

  • Höhe [mm]: 105
  • Produktgruppe: Halter
  • nur in Verbindung mit: 8HG 006 294-031, 8HG 006 294-141
8,82 € * 18%

7,23 €

z. Zt. nicht Verfügbar, bei Verfügbarkeit Lieferzeit 1 Werktage

HELLA Halter

Artikelnummer: 8HG096531-107-HEL
HELLA - Ref.: 8HG 096 531-107

Artikeleigenschaften:

  • Höhe [mm]: 126
  • Produktgruppe: Halter
  • nur in Verbindung mit: 8HG 006 294-011, 8HG 006 294-121
18,41 € * 18%

15,10 €

z. Zt. nicht Verfügbar, bei Verfügbarkeit Lieferzeit 1 Werktage

HELLA Halter

Artikelnummer: 8HG096531-127-HEL
HELLA - Ref.: 8HG 096 531-127

Artikeleigenschaften:

  • Abstand der Befestigungsbohrungen [mm]: 50
  • Produktgruppe: Halter
  • nur in Verbindung mit: 8HG 006 294-111, 8HG 006 294-211
23,40 € * 18%

19,19 €

z. Zt. nicht Verfügbar, bei Verfügbarkeit Lieferzeit 1 Werktage

18% auf ALLES!

Beleuchtung und Scheinwerfer

Ohne Scheinwerfer bist du im Dunkeln blind unterwegs, mit defekter Beleuchtung am Fahrzeug bist du für andere unsichtbar. Sehen und gesehen werden ist im Straßenverkehr jedoch alles – daher halten wir in unserem WOOSPA-Sortiment eine große Auswahl an Kfz-Beleuchtung für dich bereit: Kfz-Leuchtmittel aller Art für Scheinwerfer, Schlussleuchten, Bremsleuchten, Blinker, Anhängerbeleuchtung und vieles mehr findest du passend zu deinem Fahrzeug über unseren Fahrzeugwähler für dich zur Auswahl.

Scheinwerfer

Die Scheinwerfer, auch als Frontscheinwerfer, Abblendlicht oder Hauptscheinwerfer bezeichnet, sind die wichtigste Beleuchtung am Fahrzeug. Gemeinsam mit dem Tagfahrlicht, welches bei vielen neueren Fahrzeugen verbaut ist, und - bei Bedarf - dem besonders kräftigen Fernlicht sorgen sie in der Nacht oder bei schlechten Sichtverhältnissen für einen klaren Blick nach vorn.

In der Historie der Scheinwerfer hat sich seit der Frühzeit des Automobils viel getan: die Entwicklung von der Kerze in der Laterne über die Karbidlampen zum ersten elektrischen Scheinwerfer erstreckte sich über 50 Jahre. Seitdem wurden aus einfachen Glühlampen die Bilux-Scheinwerfer, bekannt aus dem VW-Käfer, die Halogenscheinwerfer ab den 70er Jahren, die Xenon-Scheinwerfer der 90er und die LED-Scheinwerfer des neuen Jahrtausends entwickelt.

Während Xenon- und LED-Scheinwerfer auch heute noch eher höherpreisigen Fahrzeugen vorbehalten sind, kommen Halogenscheinwerfer mit H4- oder H7-Glühlampen nach wie vor millionenfach zum Einsatz.
In Fahrzeugen mit Xenonlicht müssen bei Defekten an den Scheinwerfern die Leuchtmittel in Form der Xenonbrenner getauscht werden; zwar halten diese wesentlich länger als normale Glühlampen, sind allerdings zum einen auch deutlich teurer und lassen zudem nach längerer Betriebsdauer spürbar an Leistung nach. Bei Defekten an LED-Scheinwerfern hilft oft nur ein Tausch des kompletten LED-Moduls. Die Haltbarkeit von LED-Scheinwerfern ist aber fast für ein komplettes Autoleben ausgelegt, Austausch und Reparatur sind nur sehr selten nötig. Ausnahmen bestätigen die Regel - weiß jeder, der eine LED-Bremsleuchte hat, in der einzelne Sektoren ausgefallen sind.

Um ihre Leuchtkraft zu erhalten, brauchen Scheinwerfer regelmäßig Pflege: So sollten die Streuscheiben oder Klarglasscheinwerfer insbesondere im Winter regelmäßig gereinigt werden – Streusalz und Schmutz lassen sonst nur noch wenig Licht durch. Zudem neigt der Kunststoff der Scheibe mit den Jahren dazu, blind (milchig) oder rissig zu werden - ersteres lässt sich oft noch durch spezielle Aufbereitung beheben, bei letzterem hilft nur der Tausch.
Die Technologie der Scheinwerfer und Leuchtmittel hat sich im Laufe der Entwicklung stark verbessert. Das sieht man allein am Beispiel der "Basisversion" mit klassischer Glühwendel: 30 Jahre alte Scheinwerferlampen sind deutlich funzliger als moderne Halogenleuchtmittel. Beispielsweise wurden sowohl die H4-Leuchtmittel, die Abblendlicht und Fernlicht durch zwei Glühfäden kombinieren (Zweifadenglühlampe), als auch die H7-Leuchtmittel, bei denen Fernlicht und Abblendlicht separate Leuchtmittel erfordern, kontinuierlich weiterentwickelt. So sind moderne Halogenleuchtmittel inzwischen in der Lage, bis zu annähernd das Doppelte der ursprünglichen Lichtausbeute aus den Scheinwerfern zu generieren. Vielfach sind diese Hochleistungs-Halogenstrahler dann zwar nicht mehr ganz so langlebig wie die einfache Ausführung, lohnen sich aber durch ihr Plus an Helligkeit, Reichweite und Ausleuchtungsqualität - also mehr Sicherheit. Oft lässt sich so noch ein deutlicher Zugewinn aus den Fahrzeugscheinwerfern herausholen, auch wenn diese ab Werk vielleicht zunächst enttäuschen. Auf jeden Fall empfiehlt es sich unbedingt, hier auf Lampen der Marktführer zurückzugreifen, die ihre Versprechen auch halten können.*
Tatsächlich gibt es seit jüngstem sogar LED-Leuchtmittel zum Nachrüsten der Scheinwerfer mit Halogentechnik inkl. offizieller Zulassung. Diese ist modellspezifisch und sollte daher im Vorfeld unbedingt geprüft werden, um keinen Verlust der Fahrzeug-Betriebserlaubnis zu riskieren! Vom Einsatz in abweichenden Fahrzeugen und erst recht von billiger NoName-Fernostware sollte man hier tunlichst die Finger lassen.


*Häufig wird bei H4/H7 Halogen eine sehr hohe Lichtausbeute mit einer stark verkürzten Lebensdauer erkauft. Da relativiert sich der hohe Preis einer langlebigen LED unter Umständen ganz schnell.
Beide bieten ähnliche Vorteile: abgesehen davon, dass die Lichtausbeute stark verbessert ist sowie der Leuchtkegel weiter reicht, wirkt auch die Lichtfarbe durch weniger Gelbanteil deutlich heller und ist fürs Auge angenehmer. Autofahrer erkennen Verkehrsschilder, Hindernisse und Gefahren früher.
Selbst der ADAC bestätigt nach eigener Prüfung der legalen Retrofit-Lampen mit Typenzulassung: "Nachrüst-LEDs, die statt konventioneller Halogenlampen im Auto eingebaut werden, können die Verkehrssicherheit deutlich erhöhen."

Bremsleuchten, Schlussleuchten und Blinker

Bei Neuwagen sind heute fast ausnahmslos LED-Module für die rückwärtige Beleuchtung verbaut – Millionen Fahrzeuge fahren jedoch nach wie vor mit konventionellen Glühlampen auf den Straßen. Wie alle Glühlampen können diese ausfallen, es empfiehlt sich also ein regelmäßiger Check, ob die Bremsleuchten, die Schlussleuchten, die Blinker, die Rückfahrscheinwerfer und die Kennzeichenbeleuchtung noch fehlerfrei funktionieren.

Bei vielen Fahrzeugen mit konventioneller Beleuchtung am Heck lassen sich heute LED-Module aus dem Zubehör einbauen. Neben einem besseren Ansprechverhalten und mehr Leuchtkraft bringen diese oft auch zusätzlich Effekte wie dynamische Blinker mit. Die Module lassen sich in der Regel Plug-n-play an die vorhandenen Leuchtenanschlüsse im Fahrzeugheck anstecken.

Scheinwerferlampen wechseln und Leuchtmittel austauschen

Seit 2006 müssen Autos nach einer EU-Regelung so konstruiert sein, dass ein Wechsel der Scheinwerferleuchtmittel ohne Werkzeug und vom Fahrzeugbesitzer selbst durchgeführt werden kann. Während viele Hersteller dies schon lange beherzigten und ihre Scheinwerfer so konstruierten, dass die Leuchtmittel ohne großen Aufwand entfernt werden konnten, fiel speziell der Golf 4 durch unzugängliche Scheinwerfer auf. Hier mussten oft die Batterie oder der Luftfilterkasten für den Einbau entfernt werden, auch die Fummelei an der ersten Mercedes A-Klasse (W168) sorgte für verrenkte Finger. Beim Ford Ka der ersten Generation gar war nicht einmal nach Demontage der Frontschürze und Ausbau des kompletten Scheinwerfers ein zerstörungsfreies Vorgehen garantiert. Die Flüche mancher Fahrzeugbesitzer hallen bis heute nach…

In der Regel ist heutzutage der Einbau einer Scheinwerferglühlampe aber zum Glück relativ einfach. Ein Tipp: Führe sicherheitshalber jeden einzelnen Step für sich wiederholt aus, bevor du zum nächsten übergehst – dann klappt auch der Zusammenbau reibungslos. Ganz wichtig dabei: Zündung aus!

An der Rückseite der Scheinwerfer findest du eine Abdeckkappe aus Gummi oder Plastik zum Schutz vor Eindringen von Staub & Feuchtigkeit und zur Isolation; darunter befindet sich ein Kabel mit dem Lampenstecker. Diese Kappe sowie der Stecker lassen sich entweder vorsichtig abziehen, abdrehen oder nach dem Lösen einer oder mehrerer Halteklammern bzw. -clipse zum Motor hin vorsichtig herausziehen oder abnehmen. Je nach Fahrzeug steckt die Scheinwerferglühlampe nun direkt auf dem herausgezogenen Einsatz oder muss separat aus dem Scheinwerfergehäuse herausgenommen werden. Auch hier ist es möglich, dass die Glühlampe vorher noch einmal gedreht werden muss, um entfernt werden zu können, ebenfalls kann eine weitere Halteklammer die Glühlampe an ihrem Platz festhalten.

Achte beim anschließenden Entnehmen des neuen Leuchtmittels aus der Packung unbedingt darauf, den Glaskolben der neuen Glühlampe nicht zu berühren: Die in den Fingerabdrücken immer enthaltenen Fette und Salze können sich in das Glas einbrennen und es schwarz färben oder es beim Erhitzen zum Platzen bringen. Ein sauberer fusselfreier Lappen hilft hier ungemein. Schiebe die Glühlampe anschließend vorsichtig in das Scheinwerfergehäuse, so wie du sie auch entnommen hast – drehe sie in Gegenrichtung zum Ausbau fest oder clipse den Haltebügel ein. Zum Schluss kommt noch die Schutzkappe mit ihrer Verriegelung drauf – fertig ist der Scheinwerferglühlampenwechsel.

Zwar ist im Regelfall nach einem Wechsel der Glühlampen keine erneute Scheinwerfereinstellung nötig, dennoch empfiehlt sich eine Kontrolle unbedingt - viele Werkstätten bieten dies ohnehin im Rahmen der jährlichen Lichttests kostenfrei an. Wenn du den Eindruck hast, dass sich die Ausrichtung der Scheinwerfer verändert hat und du andere Verkehrsteilnehmer blenden könntest, solltest du die Scheinwerfereinstellung unverzüglich durchführen lassen. Folgende grobe Überprüfung kannst du sogar selber vor einer gemauerten Wand ganz einfach vornehmen:
Parke in kurzem Abstand frontal davor und vergleiche die Lichtkegel beider Seiten miteinander. Sind sie scharf umrissen und in gleicher Höhe (die Ziegelreihen geben hier einen guten Anhaltspunkt), benötigt dein Scheinwerfer bei nächster Gelegenheit bloß noch eine Feinjustierung, wie sie auch im Rahmen der regelmäßigen Wartung vorgenommen wird.

 

Ohne Scheinwerfer bist du im Dunkeln blind unterwegs, mit defekter Beleuchtung am Fahrzeug bist du für andere unsichtbar. Sehen und gesehen werden ist im Straßenverkehr jedoch alles – daher... mehr erfahren »
Fenster schließen
Beleuchtung und Scheinwerfer

Ohne Scheinwerfer bist du im Dunkeln blind unterwegs, mit defekter Beleuchtung am Fahrzeug bist du für andere unsichtbar. Sehen und gesehen werden ist im Straßenverkehr jedoch alles – daher halten wir in unserem WOOSPA-Sortiment eine große Auswahl an Kfz-Beleuchtung für dich bereit: Kfz-Leuchtmittel aller Art für Scheinwerfer, Schlussleuchten, Bremsleuchten, Blinker, Anhängerbeleuchtung und vieles mehr findest du passend zu deinem Fahrzeug über unseren Fahrzeugwähler für dich zur Auswahl.

Scheinwerfer

Die Scheinwerfer, auch als Frontscheinwerfer, Abblendlicht oder Hauptscheinwerfer bezeichnet, sind die wichtigste Beleuchtung am Fahrzeug. Gemeinsam mit dem Tagfahrlicht, welches bei vielen neueren Fahrzeugen verbaut ist, und - bei Bedarf - dem besonders kräftigen Fernlicht sorgen sie in der Nacht oder bei schlechten Sichtverhältnissen für einen klaren Blick nach vorn.

In der Historie der Scheinwerfer hat sich seit der Frühzeit des Automobils viel getan: die Entwicklung von der Kerze in der Laterne über die Karbidlampen zum ersten elektrischen Scheinwerfer erstreckte sich über 50 Jahre. Seitdem wurden aus einfachen Glühlampen die Bilux-Scheinwerfer, bekannt aus dem VW-Käfer, die Halogenscheinwerfer ab den 70er Jahren, die Xenon-Scheinwerfer der 90er und die LED-Scheinwerfer des neuen Jahrtausends entwickelt.

Während Xenon- und LED-Scheinwerfer auch heute noch eher höherpreisigen Fahrzeugen vorbehalten sind, kommen Halogenscheinwerfer mit H4- oder H7-Glühlampen nach wie vor millionenfach zum Einsatz.
In Fahrzeugen mit Xenonlicht müssen bei Defekten an den Scheinwerfern die Leuchtmittel in Form der Xenonbrenner getauscht werden; zwar halten diese wesentlich länger als normale Glühlampen, sind allerdings zum einen auch deutlich teurer und lassen zudem nach längerer Betriebsdauer spürbar an Leistung nach. Bei Defekten an LED-Scheinwerfern hilft oft nur ein Tausch des kompletten LED-Moduls. Die Haltbarkeit von LED-Scheinwerfern ist aber fast für ein komplettes Autoleben ausgelegt, Austausch und Reparatur sind nur sehr selten nötig. Ausnahmen bestätigen die Regel - weiß jeder, der eine LED-Bremsleuchte hat, in der einzelne Sektoren ausgefallen sind.

Um ihre Leuchtkraft zu erhalten, brauchen Scheinwerfer regelmäßig Pflege: So sollten die Streuscheiben oder Klarglasscheinwerfer insbesondere im Winter regelmäßig gereinigt werden – Streusalz und Schmutz lassen sonst nur noch wenig Licht durch. Zudem neigt der Kunststoff der Scheibe mit den Jahren dazu, blind (milchig) oder rissig zu werden - ersteres lässt sich oft noch durch spezielle Aufbereitung beheben, bei letzterem hilft nur der Tausch.
Die Technologie der Scheinwerfer und Leuchtmittel hat sich im Laufe der Entwicklung stark verbessert. Das sieht man allein am Beispiel der "Basisversion" mit klassischer Glühwendel: 30 Jahre alte Scheinwerferlampen sind deutlich funzliger als moderne Halogenleuchtmittel. Beispielsweise wurden sowohl die H4-Leuchtmittel, die Abblendlicht und Fernlicht durch zwei Glühfäden kombinieren (Zweifadenglühlampe), als auch die H7-Leuchtmittel, bei denen Fernlicht und Abblendlicht separate Leuchtmittel erfordern, kontinuierlich weiterentwickelt. So sind moderne Halogenleuchtmittel inzwischen in der Lage, bis zu annähernd das Doppelte der ursprünglichen Lichtausbeute aus den Scheinwerfern zu generieren. Vielfach sind diese Hochleistungs-Halogenstrahler dann zwar nicht mehr ganz so langlebig wie die einfache Ausführung, lohnen sich aber durch ihr Plus an Helligkeit, Reichweite und Ausleuchtungsqualität - also mehr Sicherheit. Oft lässt sich so noch ein deutlicher Zugewinn aus den Fahrzeugscheinwerfern herausholen, auch wenn diese ab Werk vielleicht zunächst enttäuschen. Auf jeden Fall empfiehlt es sich unbedingt, hier auf Lampen der Marktführer zurückzugreifen, die ihre Versprechen auch halten können.*
Tatsächlich gibt es seit jüngstem sogar LED-Leuchtmittel zum Nachrüsten der Scheinwerfer mit Halogentechnik inkl. offizieller Zulassung. Diese ist modellspezifisch und sollte daher im Vorfeld unbedingt geprüft werden, um keinen Verlust der Fahrzeug-Betriebserlaubnis zu riskieren! Vom Einsatz in abweichenden Fahrzeugen und erst recht von billiger NoName-Fernostware sollte man hier tunlichst die Finger lassen.


*Häufig wird bei H4/H7 Halogen eine sehr hohe Lichtausbeute mit einer stark verkürzten Lebensdauer erkauft. Da relativiert sich der hohe Preis einer langlebigen LED unter Umständen ganz schnell.
Beide bieten ähnliche Vorteile: abgesehen davon, dass die Lichtausbeute stark verbessert ist sowie der Leuchtkegel weiter reicht, wirkt auch die Lichtfarbe durch weniger Gelbanteil deutlich heller und ist fürs Auge angenehmer. Autofahrer erkennen Verkehrsschilder, Hindernisse und Gefahren früher.
Selbst der ADAC bestätigt nach eigener Prüfung der legalen Retrofit-Lampen mit Typenzulassung: "Nachrüst-LEDs, die statt konventioneller Halogenlampen im Auto eingebaut werden, können die Verkehrssicherheit deutlich erhöhen."

Bremsleuchten, Schlussleuchten und Blinker

Bei Neuwagen sind heute fast ausnahmslos LED-Module für die rückwärtige Beleuchtung verbaut – Millionen Fahrzeuge fahren jedoch nach wie vor mit konventionellen Glühlampen auf den Straßen. Wie alle Glühlampen können diese ausfallen, es empfiehlt sich also ein regelmäßiger Check, ob die Bremsleuchten, die Schlussleuchten, die Blinker, die Rückfahrscheinwerfer und die Kennzeichenbeleuchtung noch fehlerfrei funktionieren.

Bei vielen Fahrzeugen mit konventioneller Beleuchtung am Heck lassen sich heute LED-Module aus dem Zubehör einbauen. Neben einem besseren Ansprechverhalten und mehr Leuchtkraft bringen diese oft auch zusätzlich Effekte wie dynamische Blinker mit. Die Module lassen sich in der Regel Plug-n-play an die vorhandenen Leuchtenanschlüsse im Fahrzeugheck anstecken.

Scheinwerferlampen wechseln und Leuchtmittel austauschen

Seit 2006 müssen Autos nach einer EU-Regelung so konstruiert sein, dass ein Wechsel der Scheinwerferleuchtmittel ohne Werkzeug und vom Fahrzeugbesitzer selbst durchgeführt werden kann. Während viele Hersteller dies schon lange beherzigten und ihre Scheinwerfer so konstruierten, dass die Leuchtmittel ohne großen Aufwand entfernt werden konnten, fiel speziell der Golf 4 durch unzugängliche Scheinwerfer auf. Hier mussten oft die Batterie oder der Luftfilterkasten für den Einbau entfernt werden, auch die Fummelei an der ersten Mercedes A-Klasse (W168) sorgte für verrenkte Finger. Beim Ford Ka der ersten Generation gar war nicht einmal nach Demontage der Frontschürze und Ausbau des kompletten Scheinwerfers ein zerstörungsfreies Vorgehen garantiert. Die Flüche mancher Fahrzeugbesitzer hallen bis heute nach…

In der Regel ist heutzutage der Einbau einer Scheinwerferglühlampe aber zum Glück relativ einfach. Ein Tipp: Führe sicherheitshalber jeden einzelnen Step für sich wiederholt aus, bevor du zum nächsten übergehst – dann klappt auch der Zusammenbau reibungslos. Ganz wichtig dabei: Zündung aus!

An der Rückseite der Scheinwerfer findest du eine Abdeckkappe aus Gummi oder Plastik zum Schutz vor Eindringen von Staub & Feuchtigkeit und zur Isolation; darunter befindet sich ein Kabel mit dem Lampenstecker. Diese Kappe sowie der Stecker lassen sich entweder vorsichtig abziehen, abdrehen oder nach dem Lösen einer oder mehrerer Halteklammern bzw. -clipse zum Motor hin vorsichtig herausziehen oder abnehmen. Je nach Fahrzeug steckt die Scheinwerferglühlampe nun direkt auf dem herausgezogenen Einsatz oder muss separat aus dem Scheinwerfergehäuse herausgenommen werden. Auch hier ist es möglich, dass die Glühlampe vorher noch einmal gedreht werden muss, um entfernt werden zu können, ebenfalls kann eine weitere Halteklammer die Glühlampe an ihrem Platz festhalten.

Achte beim anschließenden Entnehmen des neuen Leuchtmittels aus der Packung unbedingt darauf, den Glaskolben der neuen Glühlampe nicht zu berühren: Die in den Fingerabdrücken immer enthaltenen Fette und Salze können sich in das Glas einbrennen und es schwarz färben oder es beim Erhitzen zum Platzen bringen. Ein sauberer fusselfreier Lappen hilft hier ungemein. Schiebe die Glühlampe anschließend vorsichtig in das Scheinwerfergehäuse, so wie du sie auch entnommen hast – drehe sie in Gegenrichtung zum Ausbau fest oder clipse den Haltebügel ein. Zum Schluss kommt noch die Schutzkappe mit ihrer Verriegelung drauf – fertig ist der Scheinwerferglühlampenwechsel.

Zwar ist im Regelfall nach einem Wechsel der Glühlampen keine erneute Scheinwerfereinstellung nötig, dennoch empfiehlt sich eine Kontrolle unbedingt - viele Werkstätten bieten dies ohnehin im Rahmen der jährlichen Lichttests kostenfrei an. Wenn du den Eindruck hast, dass sich die Ausrichtung der Scheinwerfer verändert hat und du andere Verkehrsteilnehmer blenden könntest, solltest du die Scheinwerfereinstellung unverzüglich durchführen lassen. Folgende grobe Überprüfung kannst du sogar selber vor einer gemauerten Wand ganz einfach vornehmen:
Parke in kurzem Abstand frontal davor und vergleiche die Lichtkegel beider Seiten miteinander. Sind sie scharf umrissen und in gleicher Höhe (die Ziegelreihen geben hier einen guten Anhaltspunkt), benötigt dein Scheinwerfer bei nächster Gelegenheit bloß noch eine Feinjustierung, wie sie auch im Rahmen der regelmäßigen Wartung vorgenommen wird.