Suche mit Schlüsselnummer

Auswahl nach Hersteller

Bitte Auto auswählen!

Wenn Sie ein Fahrzeug auswählen, können wir Ihnen eventuell weitere Artikel in dieser Kategorie anzeigen.

Filter schließen
 
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
MOTUL Felgenreiniger – WHEEL CLEAN CC

Artikelnummer: 110192-MUL
MOTUL - Ref.: 110192

Artikeleigenschaften:

  • Gebindeart: Flasche
  • Inhalt [Liter]: 0,5
  • Produktgruppe: Felgenreiniger
6,36 € * 22%

4,96 €

Sofort versandfertig, Lieferzeit 1-2 Werktage

Menge

PRESTO Felgenreiniger 500 ml

Artikelnummer: 383328-PRE
PRESTO - Ref.: 383328

Intensivreiniger für Felgen und Radkappen. Schnell und einfach aufzutragen. Reinigt kraftvoll typische Verschmutzungen durch Bremsstaub und Straßenschmutz. Die regelmäßige Anwendung beugt der Entstehung hartnäckiger Verschmutzungen vor. Inhalt [ml]: 500 Produktgruppe: Felgenreiniger
7,63 € * 22%

5,95 €

Sofort versandfertig, Lieferzeit 1-2 Werktage

Menge

MAXGEAR Felgenreiniger

Artikelnummer: 36-0094-MAX
MAXGEAR - Ref.: 36-0094

Artikeleigenschaften:

  • Produktgruppe: Felgenreiniger
4,54 € * 22%

3,54 €

Sofort versandfertig, Lieferzeit 1-2 Werktage

Menge

MOTUL Felgenreiniger – E3 WHEEL CLEAN

Artikelnummer: 102998-MUL
MOTUL - Ref.: 102998

Artikeleigenschaften:

  • Gebindeart: Flasche
  • Inhalt [Liter]: 0,4
  • Produktgruppe: Felgenreiniger
8,04 € * 22%

6,27 €

Sofort versandfertig, Lieferzeit 1-2 Werktage

Menge

PRESTO Felgen-Schutzwachs 500 ml

Artikelnummer: 383465-PRE
PRESTO - Ref.: 383465

Schützt Felgen und Radkappen durch Bildung einer unsichtbaren Wachs-Schicht vor schneller Wiederverschmutzung. Verleiht einen schönen Glanz und erleichtert die zukünftige Reinigung erheblich . Inhalt [ml]: 500 Produktgruppe: Felgenreiniger
7,63 € * 22%

5,95 €

Sofort versandfertig, Lieferzeit 1-2 Werktage

Menge

PRESTO Felgenreiniger 600 ml

Artikelnummer: 383281-PRE
PRESTO - Ref.: 383281

Intensivreiniger für Felgen und Radkappen. Schnell und einfach aufzutragen. Reinigt kraftvoll typische Verschmutzungen durch Bremsstaub und Straßenschmutz. Die regelmäßige Anwendung beugt der Entstehung hartnäckiger Verschmutzungen vor. Inhalt [ml]: 600 Produktgruppe: Felgenreiniger
8,35 € * 22%

6,51 €

Sofort versandfertig, Lieferzeit 1-2 Werktage

Menge

LIQUI MOLY Felgenreiniger – Felgenreiniger Spezial

Artikelnummer: 1597-LIQ
LIQUI MOLY - Ref.: 1597

Artikeleigenschaften:

  • Gebindeart: Pumpsprühflasche
  • Inhalt [Liter]: 1
  • Produktgruppe: Felgenreiniger
16,13 € * 22%

12,58 €

z. Zt. nicht Verfügbar, bei Verfügbarkeit Lieferzeit 3 Werktage

22% auf ALLES!

Felgenreiniger - Kampf dem Bremsstaub

Die Hauptmotivation zum Reinigen der Felgen ist definitiv das Entfernen von stark dunkel färbendem Bremsabrieb. Da er im Fahrbetrieb mit jedem Bremsvorgang permanent anfällt und zudem hartnäckig haftend ist*, ist die Verwendung eines hochwertigen Felgenreinigers eine sinnvolle Sache - für jeden, dem eine ansprechende und saubere Optik seiner Leichtmetallräder wichtig ist. Alufelgen dienen häufig als Hingucker und sind optisch oft besonders ansprechend gestaltet - dieser Eindruck soll natürlich nicht getrübt werden. Wird aber über längere Zeit keine gezielte Reinigung vorgenommen (der Besuch der Waschstraße schafft hier nur unzureichend Abhilfe), brennt sich der schwarze Film aus Bremsstaub regelrecht in die Oberfläche der Felge ein durch die beim Bremsen entstehende Hitze, welche sich auf das Rad überträgt, und lässt sich kaum mehr entfernen.
Daher empfiehlt sich insbesondere die regelmäßige Anwendung von geeignetem Felgenreiniger, den du bei uns bekommst.

Was muss man beachten?

Wichtig dabei ist, auf die schonende Anwendung zu achten - denn manche Reiniger fahren hier schwere Geschütze auf und enthalten starke ätzende oder andere scharfe Inhaltsstoffe, die die Oberfläche der Felge angreifen können, wenn sie zu lange einwirken oder nicht ordnungsgemäß angewendet werden.Verständlich, da Verschmutzungen durch Bremsstaub wirklich hartnäckig sein können - besser ist jedoch, hier nicht ganz so heftige Chemie einzusetzen, sondern lieber früher und häufiger eine dafür eher milde Reinigungslösung einzusetzen.
Auf jeden Fall gilt aber: immer streng nach Herstellervorgabe vorgehen! Handelt es sich eher um eine schonende Formulierung oder ein Hochkonzentrat? Ist die Felge vorher und/ oder nachher mit Wasser zu befeuchten? Niemand will Verätzungen, Klarlackschäden, bleibende Flecken, Ausbleichungen o.ä. dauerhaft auf seinen Felgen zurückbehalten. Daher empfehlen wir die Anwendung hochwertiger Markenprodukte, die ein glänzendes Ergebnis versprechen.

Denoch sollte im Zweifel vorsichtshalber immer ein Eimer klares Wasser in der Nähe sein, um die Felgen nach Benetzung mit dem Reiniger bzw. Einschäumen und mechanischem Waschvorgang zügig abspülen zu können. Außerdem ein weicher Schwamm, ein Waschhandschuh oder eine spezielle Soft-Felgenbürste - mehr braucht es nicht für die perfekte Felgenpflege.

Wovor ist zu warnen?

Von u.U. lebensgefährlichen "Geheimtipps" wie Reinigung mit WD40 müssen wir absolut dringend abraten, da dies zu vollständigem Bremsversagen führen kann!
Selbst der Einsatz eines Dampfstrahlers will mit Bedacht gewählt sein, denn auch damit sollte die Bremsanlage tunlichst ausgespart werden. Wird das wichtige Gleitfett in der Führung des Bremssattels bzw. im Bremsbelagschacht versehentlich entfernt, führt dies u.U. zu unerwünschter Geräuschbildung und - viel schlimmer noch - zu erhöhtem Verschleiß und möglicher Überhitzung der Bremsanlage, was ebenfalls einen Ausfall nach sich ziehen kann.

Was kann man sonst noch tun?

Um den Grad der Verschmutzung und den Reinigungsaufwand vorbeugend zu verringern, empfiehlt sich die Versiegelung der Felgen nach der Reinigung mit spezieller Politur oder Wachs, um die Oberflächenstruktur zu optimieren und somit neuen Verunreinigungen ein Haftenbleiben zu erschweren.

Die beste Möglichkeit der Vorbeugung ist natürlich, den ursächlichen Bremsstaub gar nicht erst in dem Maße entstehen zu lassen. Inzwischen gibt es für viele Modelle alternative Bremsbeläge auf keramischer Basis, die in Alltagstauglichkeit und Bremskomfort der herkömmlichen Technologie sogar überlegen sind - mit dem wichtigen Unterschied, dass sie nachweislich deutlich verschleißärmer sind und eine signifikant reduzierte Staubentwicklung haben. Der Reinigungsaufwand sowie der Einsatz von Felgenreiniger lässt sich entsprechend erheblich verringern, was letztlich auch die Umwelt entlastet.
Es kann sich also gleich in mehrfacher Hinsicht durchaus lohnen, beim nächsten Bremsbelagwechsel einen Umstieg auf Keramikbeläge in Betracht zu ziehen.

*dies erklärt auch, warum die Vorderräder viel stärker verschmutzen - die hier aufgebrachte Bremskraft ist um ein Vielfaches höher als hinten, demzufolge ist auch die Staubbildung ungleich größer

Die Hauptmotivation zum Reinigen der Felgen ist definitiv das Entfernen von stark dunkel färbendem Bremsabrieb. Da er im Fahrbetrieb mit jedem Bremsvorgang permanent anfällt und zudem hartnäckig... mehr erfahren »
Fenster schließen
Felgenreiniger - Kampf dem Bremsstaub

Die Hauptmotivation zum Reinigen der Felgen ist definitiv das Entfernen von stark dunkel färbendem Bremsabrieb. Da er im Fahrbetrieb mit jedem Bremsvorgang permanent anfällt und zudem hartnäckig haftend ist*, ist die Verwendung eines hochwertigen Felgenreinigers eine sinnvolle Sache - für jeden, dem eine ansprechende und saubere Optik seiner Leichtmetallräder wichtig ist. Alufelgen dienen häufig als Hingucker und sind optisch oft besonders ansprechend gestaltet - dieser Eindruck soll natürlich nicht getrübt werden. Wird aber über längere Zeit keine gezielte Reinigung vorgenommen (der Besuch der Waschstraße schafft hier nur unzureichend Abhilfe), brennt sich der schwarze Film aus Bremsstaub regelrecht in die Oberfläche der Felge ein durch die beim Bremsen entstehende Hitze, welche sich auf das Rad überträgt, und lässt sich kaum mehr entfernen.
Daher empfiehlt sich insbesondere die regelmäßige Anwendung von geeignetem Felgenreiniger, den du bei uns bekommst.

Was muss man beachten?

Wichtig dabei ist, auf die schonende Anwendung zu achten - denn manche Reiniger fahren hier schwere Geschütze auf und enthalten starke ätzende oder andere scharfe Inhaltsstoffe, die die Oberfläche der Felge angreifen können, wenn sie zu lange einwirken oder nicht ordnungsgemäß angewendet werden.Verständlich, da Verschmutzungen durch Bremsstaub wirklich hartnäckig sein können - besser ist jedoch, hier nicht ganz so heftige Chemie einzusetzen, sondern lieber früher und häufiger eine dafür eher milde Reinigungslösung einzusetzen.
Auf jeden Fall gilt aber: immer streng nach Herstellervorgabe vorgehen! Handelt es sich eher um eine schonende Formulierung oder ein Hochkonzentrat? Ist die Felge vorher und/ oder nachher mit Wasser zu befeuchten? Niemand will Verätzungen, Klarlackschäden, bleibende Flecken, Ausbleichungen o.ä. dauerhaft auf seinen Felgen zurückbehalten. Daher empfehlen wir die Anwendung hochwertiger Markenprodukte, die ein glänzendes Ergebnis versprechen.

Denoch sollte im Zweifel vorsichtshalber immer ein Eimer klares Wasser in der Nähe sein, um die Felgen nach Benetzung mit dem Reiniger bzw. Einschäumen und mechanischem Waschvorgang zügig abspülen zu können. Außerdem ein weicher Schwamm, ein Waschhandschuh oder eine spezielle Soft-Felgenbürste - mehr braucht es nicht für die perfekte Felgenpflege.

Wovor ist zu warnen?

Von u.U. lebensgefährlichen "Geheimtipps" wie Reinigung mit WD40 müssen wir absolut dringend abraten, da dies zu vollständigem Bremsversagen führen kann!
Selbst der Einsatz eines Dampfstrahlers will mit Bedacht gewählt sein, denn auch damit sollte die Bremsanlage tunlichst ausgespart werden. Wird das wichtige Gleitfett in der Führung des Bremssattels bzw. im Bremsbelagschacht versehentlich entfernt, führt dies u.U. zu unerwünschter Geräuschbildung und - viel schlimmer noch - zu erhöhtem Verschleiß und möglicher Überhitzung der Bremsanlage, was ebenfalls einen Ausfall nach sich ziehen kann.

Was kann man sonst noch tun?

Um den Grad der Verschmutzung und den Reinigungsaufwand vorbeugend zu verringern, empfiehlt sich die Versiegelung der Felgen nach der Reinigung mit spezieller Politur oder Wachs, um die Oberflächenstruktur zu optimieren und somit neuen Verunreinigungen ein Haftenbleiben zu erschweren.

Die beste Möglichkeit der Vorbeugung ist natürlich, den ursächlichen Bremsstaub gar nicht erst in dem Maße entstehen zu lassen. Inzwischen gibt es für viele Modelle alternative Bremsbeläge auf keramischer Basis, die in Alltagstauglichkeit und Bremskomfort der herkömmlichen Technologie sogar überlegen sind - mit dem wichtigen Unterschied, dass sie nachweislich deutlich verschleißärmer sind und eine signifikant reduzierte Staubentwicklung haben. Der Reinigungsaufwand sowie der Einsatz von Felgenreiniger lässt sich entsprechend erheblich verringern, was letztlich auch die Umwelt entlastet.
Es kann sich also gleich in mehrfacher Hinsicht durchaus lohnen, beim nächsten Bremsbelagwechsel einen Umstieg auf Keramikbeläge in Betracht zu ziehen.

*dies erklärt auch, warum die Vorderräder viel stärker verschmutzen - die hier aufgebrachte Bremskraft ist um ein Vielfaches höher als hinten, demzufolge ist auch die Staubbildung ungleich größer